Les personnes non mariées vivant en concubinage présentent certains inconvénients, mais ceux-ci peuvent être réglés assez facilement.

Dans le passé, les couples en concubinage n’existaient que dans la clandestinité. Il n’existait pas d’articles juridiques pour cette forme de cohabitation désormais courante.
Comme les lois n’évoluent que lentement, les couples concubins ne bénéficient toujours pas d’une protection optimale dans de nombreux domaines.
Vous y trouverez des informations sur la manière dont vous pouvez prévenir les problèmes futurs pour vous et votre partenaire.
Nous serons également heureux de vous conseiller personnellement et de vous aider à tout régler au mieux de vos intérêts, rapidement et sans complications. Avec notre paquet de sécurité juridique, vous pouvez régler toutes les questions de sécurité juridique et d’autodétermination aux tarifs les plus bas de Suisse. Pour en savoir plus sur le paquet de sécurité juridique, cliquez ici.

  • Voraussetzungen Konkubinat

    Die wichtigsten Voraussetzungen als Konkubinat zu gelten sind:

    • Der gemeinsame Wohnsitz
    • In einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft zu leben
  • Probleme beim Mietverhältnis

    Falls nur ein Partner Mieter ist, sollten Sie unbedingt Ihr internes Mietverhältnis regeln, denn Sie haben keinen Kündigungsschutz, weder bei der Trennung noch beim Tod des Mieters.

    Ein wenig besser geschützt ist man bei einem Untermietervertrag. Sie haben einen Kündigungsschutz, solange das Hauptmietverhältnis besteht, ausser im Todesfall des Hauptmieters.

    Wenn beide Partner im Mietvertrag sind, besteht eine solidarische Haftung gegenüber dem Vermieter. Die Kündigung des Mietverhältnisses ist nur möglich, wenn beide unterschrieben haben. Beim Tod des Partners haben Sie also einen Schutz, dass das Mietverhältnis nicht aufgelöst wird. Am besten halten Sie in einem Konkubinatsvertrag fest, wer bei der Trennung die Wohnung behält.

  • Wohneigentum

    Wenn ein Partner alleiniger Eigentümer ist empfiehlt es sich, einen schriftlichen Mietvertrag zu erstellen. Bei einer Trennung entstünde eine Kündigung nach Mietrecht.
    Wichtig: Beim Tod des Eigentümers sind die Erben die neuen Eigentümer und das Mietverhältnis geht unter.

    Wenn Sie im Miteigentum wohnen, ist es sinnvoll, eine klare Regelung für den Fall der Trennung und des Todes zu treffen sowie Vereinbarungen zum Unterhalt und der Zinslast.

  • Regelung gemeinsamer Kinder

    Haben Sie gemeinsame Kinder, erhält das Kind den Namen des Elternteils welche das Sorgerecht hat (ZGB 270a). Bei gemeinsamer Elterlicher Sorge kann der Name eines Elternteils gewählt werden. Damit eine gemeinsame elterliche Sorge besteht, muss der Vater das Kind anerkennen. Am einfachsten macht man das über das Zivilstandesamt oder auch per Testament.

    Trennung:
    Die Unterhaltspflicht entsteht, wenn die Kindesschutzbehörde oder das Gericht den Unterhaltsvertrag anerkennt. Im Unterhaltsvertrag sollten Sie auch die Unterhaltspflichten, Sorge- und Besuchsrecht sowie das Auskunftsrecht regeln.
    Wichtig: regeln Sie die Erziehungsgutschriften der AHV durch eine schriftliche Meldung bei der zuständigen Ausgleichkasse, damit diese hälftig geteilt werden können oder einem Elternteil gutgeschrieben werden.

  • Sozialversicherungen kennen teilweise kein Konkubinat

    Jeder Partner ist bei der AHV beitragspflichtig, und muss seine Beiträge selbst verrichten, und jeder hat Anspruch auf seine individuell aufgebauten Leistungen. Es werden keine Hinterlassenenleistungen an den Partner, z.B. Witwenrenten ausgerichtet.
    Dasselbe gilt bei Unfall im UVG. Es sind keine Hinterlassenenleistungen an den Partner vorgesehen.
    Im BVG können Hinterlassenenleistungen vorgesehen sein, Am besten konsultieren Sie das Reglement. Eine schriftliche Anmeldung der Lebenspartnerschaft ist jedoch fast immer nötig. Die Altersleistungen können zugunsten der Pensionskasse verfallen. Dies ist besonders zu beachten bei Einkäufen. Vergessen Sie nicht, dass WEF Vorbezüge beim Tod zurückzuführen sind wenn keine Vorsorgeleistungen anfallen.

    Lassen Sie eine Fachperson berechnen, wie viel Sie und Ihr Partner bei Invalidität, im Todesfall und im Alter aus den Sozialversicherungen erhalten und wie Sie gegebenenfalls Lücken schliessen können.

    Weitere Infos zum Thema Vorsorge im Konkubinat

    Selbst Vorsorgelücke berechnen und 3. Säule Vergleiche anstellen…

    3. Säule Vergleiche
  • Steuern

    Im Konkubinat hat jeder Partner seine eigene Steuererklärung und jeder haftet für seine Steuerschulden alleine. Ohne Kinder haben Sie den Alleinstehendentarif, mit Kindern den Verheiratetentarif. Der Kinderabzug richtet sich nach dem Unterhaltsvertrag.

  • Erben und Vererben

    Wenn es darum geht Sach- und Geldwerte an den Konkubinatspartner zu vererben, sollten Sie die Pflichtteile der geschützten Erben beachten. Sie können mittels Testament oder Erbvertrag über Ihre freie Quote verfügen. Eine interessante Möglichkeit stellen Begünstigungsregelungen in Säule 3a/3b und in Freizügigkeitskonten dar.

    Mehr zum Thema Testament hier

  • Krankheit, Unfall, Spitalaufenthalt

    Aufgrund der ärztlichen Schweigepflicht wird es unter Umständen für den Partner schwierig zu erfahren, wie es um die Gesundheit seines Lebenspartners steht. Informations-, Mitsprache- wie auch Besuchsrecht sind eingeschränkt.
    Hier ist es sinnvoll, bevor sowas überhaupt passiert eine Schweigepflichtentbindungserklärung und eine Patientenverfügung zu erstellen.

    Mehr zu Patientenverfügung

  • Urteilsunfähigkeit

    Um im Voraus zu bestimmen, wer im Falle einer Urteilsunfähigkeit Entscheide fällen oder Verträge regeln darf, ist es möglich, gegenseitig einen Vorsorgeauftrag zu erstellen.

    Vorsorgeauftrag erstellen

  • Checkliste Konkubinat herunterladen

    Am einfachsten und schnellsten für Sie ist es, in einer persönlichen Beratung alles unkompliziert und rasch zu regeln. Ein erstes Gespräch ist immer kostenlos.

    Mit dem FINA-Rechtssicherheitspaket haben wir eine schweizweit einmalige Möglichkeit geschaffen, alle Bereiche der Rechtssicherheit und Selbstbestimmung zu den günstigsten Konditionen zu regeln.
    Mehr dazu hier

    Alternativ haben wir für Sie auch diese Checkliste erarbeitet:

    Checkliste Konkubinat FINA Finanzplanung

Cela pourrait également vous intéresser

Lade Suchresultate
Vorsorgeauftrag, Patientenverfügung FINA Finanzplanung

Autodétermination avec directive anticipée, mandat pour cause d’inaptitude, etc.

De plus en plus de personnes souhaitent déterminer à l'avance ce qui doit se passer dans les situations les plus difficiles de la vie et qui est autorisé à prendre les décisions importantes. Nous lisons régulièrement dans la presse des mots à la mode...

Taux d’intérêt de référence : réduire le loyer

Pourquoi la plupart des locataires ne revendiquent-ils pas leur droit à un loyer plus bas ? Plus de 80 % des locataires paient encore des loyers trop élevés et ont peur de faire valoir leur droit à une réduction de loyer. La baguette magique s'app...

L’immobilier est-il désormais trop cher ?

Nous avons connu pendant des années un boom immobilier soutenu dans pratiquement toute la Suisse, qui s'est finalement quelque peu affaibli. Il y a encore beaucoup de construction en cours, bien que les taux d'inoccupation augmentent régulièrement. N...
  • Consultation

    Le fait de n'avoir un seul interlocuteur pour tous les domaines de la planification financière vous permet d'économiser beaucoup de temps et d'argent

  • Immobilier

    Réalisez le rêve de posséder votre propre maison ou de vendre votre propriété

  • Prévoyance

    Votre prévoyance est votre avenir. Vous pourrez ainsi planifier de manière ciblée et avec succès les plus longues de vos vacances.

  • Protection

    63 % des Suisses sont surassurés ou même doublement assurés. Notre devise : "Le moins d'assurances possible, mais autant que nécessaire sur le plan existentiel !

  • Conseil fiscal

    Installez-vous. Nous réduisons vos impôts

  • Sécurité juridique

    Avec nous, faites valoir vos droits. En outre, nous vous aidons à être capable d'agir de manière autonome dans toutes les situations de la vie.

  • Investissement

    Comment obtenir un rendement attractif avec des investissements écologiquement et socialement durables.