FINA ist klimaneutral

Reduzieren und kompensieren

Newsletter abonnieren
Ca. 8 Mal jährlich aktuelle News über FINA und Finanztipps erhalten

Jetzt klicken und anmelden...

Wie wir zum klimaneutralen Unternehmen wurden

 

Dank der Unterstützung von ClimatePartner Switzerland AG ist unser Unternehmen seit Januar 2020 klimaneutral.

  • In einem Dreistufigen Prozess wurde zuerst die aktuelle CO2 Belastung gemessen.
  • Danach wurden alle möglichen Massnahmen zur Reduktion umgesetzt.
  • Als letztes wird der verbleibende CO2 Ausstoss mit einem Klimaprojekt kompensiert.

 

Klimaneutrales Unternehmen FINA Finanzplanung

 

 

1. Schritt: CO2 Belastung berechnen:

FINA CO2 neutral Unternehmen
pdf ansehen
  1.  Alle direkten geschäftlichen Aktivitäten werden auf ihre Umweltbelastung analysiert. Papierverbrauch, Computer, Materialien, Möbel usw.
  2. Indirekte Verursacher wie Stromverbrauch für Computer und Heizung von Büros verursachen ebenfalls CO2
  3. Als letztes wird ermittelt, wie die Mitarbeiter zur Arbeit fahren. Anzahl Kilometer pro Tag, Auto Grösse und Verbrauch oder Zug und E-Bike?

 

2. Schritt: Wir reduzieren die Belastung soweit wie möglich

Mit vielen kleinen Massnahmen lässt sich die CO2 Belastung reduzieren.

  • Weniger Papierverbrauch
  • Büros in der Nähe von Bahnhöfen
  • Weniger heizen
  • Umweltverträglichere Materialien und Papier
  • Recycling
  • Mit dem Zug zur Arbeit
  • usw.

 

3. Schritt: Wir kompensieren um als Unternehmen klimaneutral zu werden

FINA CO2 Kompensation Projekt
pdf zum Klimaprojekt ansehen

Für die verbleibende Belastung investieren wir im gleichwertigen Ausmass in folgendes Projekt, welches die CO2 Belastung senkt:

Micro-scale Technologie Sauberes Trinkwasser Region Odisha
Indien jährliches Volumen 10.000 t. CO2e (Validiert von Gold Standard)

 

Das Projekt entspricht dem Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

SDG 1 · Keine Armut

Mehr als 30.000 Familien in 278 Dörfern haben Zugang zu günstigem, sauberem Wasser und sparen Geld im Vergleich zum Abkochen mit Holz.

SDG 3 · Gesundheit und Wohlergehen

Es gibt deutlich weniger Krankheiten durch verunreinigtes Trinkwasser oder Rauch.

SDG 4 · Hochwertige Bildung

Aufklärungskampagnen und Theaterstücke informieren über die Gesundheitsrisiken durch verunreinigtes Wasser. Kinder können die Schule regelmäßig besuchen, sie brauchen weniger Zeit fürs Wasserholen und sind weniger krank.

SDG 6 · Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen

27 Prozent der Bevölkerung im Projektgebiet werden mit sauberem Trinkwasser versorgt. Pro Jahr sind es über 22 Millionen Liter.

SDG 13 · Maßnahmen zum Klimaschutz

10.000 Tonnen CO2-Emissionen durch Abkochen mit Feuerholz entfallen pro Jahr. Wälder werden geschont und bleiben als CO2-Senke erhalten.

Ausgleichsurkunde ansehen  Partner im Klimaschutz Urkunde ansehen

 

Mehr Informationen zum Projekt hier: https://www.climatepartner.com 

 

 

Weitere Massnahmen nebst Klimaneutralität zur Nachhaltigkeit von FINA

  • Wir arbeiten bevorzugt mit Partnern, die ebenfalls nachhaltig wirtschaften
  • Unseren Kunden empfehlen wir wenn möglich nachhaltige Finanzprodukte
  • 10% unseres Gewinns werden für gemeinnützige Zwecke gespendet
  • Einen Tag im Jahr engagieren sich alle Mitarbeiter karitativ
  • Wir sind ein demokratisches Unternehmen und fördern sinnvolle, menschenwürdige Arbeit
    Mehr dazu…

Artikel und News von FINA

Lade Suchresultate
Geld sparen

Geld sparen fast ohne Verzicht

Geld sparen heisst Konsumverzicht. Nicht immer! Hier erfahren Sie, wie Sie ein kleines Vermögen ansparen können mit möglichst wenig Verzicht.
Vergleich Bank oder Versicherung 3a FINA

Vergleich Bank oder Versicherung 3a

Eine wichtige Entscheidung ist zu fällen: Sollte ich meine 3. Säule bei der Bank oder bei der Versicherung äufnen? Oder ist das Splitting die beste Lösung? Die Unterschiede fallen gewaltig aus...
Börsencrash FINA

Wann kommt der nächste Börsencrash?

Wann kommt der nächste Aktiencrash? Können Experten grosse Korrekturen voraussehen? Wie soll ich als Privatanleger damit umgehen?
Trash Hero FINA Finanzplanung

Karitativer Tag mit allen FINA Mitarbeitenden

Unser Versprechen "Mindestens einen Tag im Jahr mit allen Mitarbeitenden freiwillige Hilfsarbeit leisten, wo immer es sinnvoll ist und zu unserem Unternehmenszweck passt."
Ein Erfahrungsbericht...
Finanzberater des Jahres Gabriel Maeder FINA Finanzplanung

Finanzberater des Jahres, zum zweiten Mal Top 5

Unser Senior Consultant Gabriel Maeder hat am Fachwettbewerb Finanzberater des Jahres den 5. Platz geholt! Interview mit dem Topplatzierten...
FINA Finanzplanung Thun Neueröffnung Filiale

Neueröffnung FINA Filiale in Thun

Seit dem 1. Juni ist FINA nun auch im idyllischen Thun vertreten. Wir haben ein kurzes Interview geführt mit Stephan Schicker, dem neuen Branch Manager von Thun.
  • Beratung

    Ein Ansprechpartner für alle Bereiche der Finanzplanung zu haben spart viel Zeit und Geld

  • Wohnen

    Den Traum vom Eigenheim verwirklichen und sämtliche Kosten optimieren

  • Vorsorge

    Vorsorge ist Ihre Zukunft. So planen Sie Ihre längsten Ferien zielgerichtet und mit Erfolg.

  • Schutz

    63% der Schweizer sind über- oder sogar doppelt versichert. Unser Motto: «So wenige Versicherungen wie möglich, aber so viele wie existenziell notwendig!»

  • Rechtssicherheit

    Mit uns kommen Sie zu Ihrem verdienten Recht. Zudem helfen wir Ihnen, in jeder Lebenslage selbstbestimmt handeln zu können.

  • Steuerberatung

    Lehnen Sie sich zurück. Wir senken Ihre Steuern

  • Investment

    Wie Sie mit ökologisch und sozial nachhaltiger Vermögensanlage eine attraktive Rendite erzielen können.