Corona enthüllt neue Tatsachen: Nachhaltige Anlagen sind klassischen überlegen!

Je nachhaltiger ein Unternehmen, umso besser haben sich seine Aktien gehalten. (NZZ 9.6.20)

 

Warum nachhaltig investieren?

Geld ist weder neutral noch statisch. Wenn Sie Geld sparen oder anlegen, wird damit immer etwas verursacht.

  • Werden damit neue Bohrtürme gebaut und Waffen produziert?
  • Oder wird es stattdessen in Unternehmen investiert, welche die ESG Nachhaltigkeitskriterien besser einhalten als andere Firmen?

Wenn Kapital vermehrt zu umweltbewussteren und sozial nachhaltigeren Unternehmen fliesst, kann dies unsere Art zu wirtschaften verändern und damit die Klimaproblematik positiv beeinflussen.

Zudem ist es bei Null- oder Negativzinspolitik besonders wichtig, in Sachwerte zu investieren. Die durchschnittliche Rendite guter nachhaltiger Anlagen betrug über 7% jährlich.

 

Wir beraten unabhängig und vergleichen nachhaltige Anlagen. Egal, ob Sie ein paar hundert Franken monatlich sparen möchten, oder ob Sie umfangreiche Depotanalysen benötigen.

Kostenloses Gespräch vereinbaren

 

Was sind nachhaltige Investments oder Impact Investing?

Nachhaltig investieren ist heute einfacher als viele denken. Und die Renditen vieler nachhaltiger ETF’s, Vermögensverwaltungen oder Fonds können sich durchaus sehen lassen. Mehr aus seinem Vermögen zu machen und gleichzeitig etwas Gutes für Umwelt und Soziales zu tun ist die Devise.

Jedoch sollte man sich als erstes bewusst sein, dass es unzählige Schattierungen von nachhaltigen Investments gibt. Von Impact Investments, die ausschliesslich in erneuerbare Energien oder soziale Projekte investieren, bis zu Anlagefonds, die nur einzelne Bereiche wie Waffen oder Tabakindustrie ausschliessen, der Markt ist schwer durchschaubar. Dazu kommt, dass auch einige Finanzinstitute den Trend der Nachhaltigkeit eher als Marketingkampagne nutzen und Greenwashing betreiben.

Nachhaltig investieren verschiedene Abstufungen
Abstufungen nachhaltige Anlagen

 

1 – Nur soziale und nachhaltige Branchen

Investments, die ausschliesslich in beispielsweise erneuerbare Energie oder soziale Projekte investieren sind sinnvoll, bergen jedoch für Investoren viel höhere Risiken als klassische Geldanlagen. FINA empfiehlt solche Investments, wenn überhaupt, nur als kleine Beimischung mit maximal 10% des Vermögens.

 

2 – ESG Investing

Wir empfehlen nachhaltige Anlagen nach den ESG-Kriterien. Diese haben laut zahlreicher Untersuchungen keine oder nur sehr geringfügige Rendite- oder Sicherheitsnachteile für Investoren. Auf der anderen Seite ist der nachhaltige Impact deutlich grösser als Anlagefonds, die sich nur auf Ausschlusskriterien festlegen. Konkrete Empfehlung FINA erhalten...

ESG-Kriterien:

E = Environment (Umweltkriterien)

S = Social (Soziale Kriterien wie Menschenrechte und faire gleichberechtigte Arbeitsbedingungen)

G = Governance (Gute Unternehmensführung)

Ein ETF, Anlagefonds oder Vermögensverwalter, der den ESG Kriterien unterliegt, investiert folgendermassen:

  • Praktisch alle Branchen werden berücksichtigt, was zu einer sehr guten Diversifikation (Streuung der Risiken) führt.
  • Komplett ausgeschlossen werden in aller Regel nur Tabakindustrie, Erdölunternehmen und Waffenproduzenten
  • In den restlichen Branchen wird nach dem “best of Ansatz” investiert. Das heisst in interessante Unternehmen, die in ihrer Branche die ESG-Kriterien am besten einhalten.

Dieser Ansatz führt dazu, dass in jeder Branche diejenigen Unternehmen belohnt werden, die sich stärker für Umwelt, Soziales und eine faire Unternehmensführung einsetzen. Als Investor haben Sie dadurch einen gewissen Impact auf die Gesamtwirtschaft.

ESG Investing geht von der Annahme aus, dass Menschen auch in Zukunft Medikamente von Pharmafirmen kaufen, in die Ferien fliegen oder mit Autos herumfahren. Deshalb will ein nachhaltiger Anleger in diesen Branchen diejenigen Unternehmen fördern, die aus Sicht der Nachhaltigkeit anderen Unternehmen voraus ist. Im Idealfall entsteht ein Wettbewerbsdruck in Richtung immer nachhaltigeren Wirtschaftens.

Ein Extrembeispiel, das nachhaltige Anleger abschreckt

Ein ESG-Investment diversifiziert breit und investiert deshalb in praktisch alle Bereiche, also unter Umständen auch in die Aviatikbranche. Es kann durchaus vorkommen, dass ein Schweizer ESG-Fond z.B. 0,2% des Gesamtvermögens in Aktien des Flughafens Zürich investiert. Warum?

  • Der Flughafen Zürich könnte aufgrund der quasi fast Monopolstellung in der Schweiz ein sicheres und rentables Investment sein
  • Der Flughafen Zürich investiert mehr als andere Aviatikunternehmen in umweltfreundliche Bauweise und Technologien (Mehr dazu…)

Kritik an ESG-Investments

Durch die ganzheitliche Betrachtung aller drei Bereiche – Umwelt, Soziales und Unternehmensführung – sind zum Teil Unternehmen enthalten, die in einem Bereich nicht sonderlich gut anschneiden.

Beispiel: Social und Governance stark, Umweltverhalten durchschnittlich:
Ein internationales Unternehmen unterstützt Lohngleichheit Mann und Frau, sorgt in allen tätigen Regionen für fairen Handel und Abbau der Korruption und setzt sich für gute Unternehmensführung ein (z.B. Bessere Machtverteilung und Kontrollen gegen Missbrauch). Wenn dieses Unternehmen im Bereich Environment (Umwelt) durchschnittlich abschneidet, kann es trotzdem in einem ESG-Fonds landen. Die überdurchschnittlichen Werte bei Social und Governance kompensieren die durchschnittliche Leistung im Bereich Environment.

ESG Investing ist also nicht perfekt. Wir halten es jedoch für einen guten Schritt in die richtige Richtung und im Moment für den besten Kompromiss für reflektierte Anleger.

Auswahl und Vergleich von ESG Investments

Die Anzahl an Möglichkeiten in diesem Bereich wachsen erfreulicherweise stetig. Gerne beraten und unterstützen wir Sie im Auswahlprozess und beantworten all Ihre Fragen. Die erste Beratung bis zu 90 Minuten zum Bereich nachhaltiges Investieren ist kostenlos.

90 Minuten kostenlose Beratung buchen

 

3 – Investmentfonds mit Ausschlusskriterien

Anlagen mit Ausschlusskriterien berücksichtigen weder den “best of” Ansatz noch ESG Kriterien. Sie schliessen nur gewisse Branchen aus wie:

  • Rüstungsindustrie
  • Tabakindustrie
  • Erdölindustrie

Ungefähr 75% der als nachhaltig bezeichneten Investments gehören in diese Kategorie.

FINA empfiehlt, eine Stufe weiter zu gehen und in ESG-Anlagen zu investieren. (siehe oben)

 

4 – Investitionen in das gesamte Anlageuniversum

Klassische Anlagestrategien investieren mit dem Fokus der Renditemaximierung, ohne soziale- oder Umweltaspekte zu berücksichtigen. Dabei zeigen 10-Jahresstudien, dass sie keine Mehrrendite gegenüber Fonds mit Ausschlusskriterien oder ESG-Investments aufweisen können. Gründe sind unter anderem, dass gewisse enthaltene Unternehmen…

  • häufiger teure Rechtsverfahren und Klagen abwenden müssen
  • Imageverlust bei Konsumenten und damit Umsatzrückgang erleiden
  • häufiger in Korruptionsfälle verstrickt sind

Wenn Sie im Moment noch in klassische Anlagen investiert sind  raten wir Ihnen, dies zu überdenken.

Möchten Sie nachhaltig investieren? Wir beraten Sie gerne. Mehr dazu...

 

Wie viel Risiko können Sie beim nachhaltig investieren eingehen?

Langfristig gesehen waren Aktienanlagen immer rentabler als andere Anlageklassen wie Obligationen, Rohstoffe, Immobilien oder Sparkontos. Hier 200 Jahres Chart ansehen…

Trotzdem ist die Verteilung des Vermögens in verschiedene Anlageklassen immer die beste Lösung. Wenn es richtig gemacht wird (effizientes Portfolio), gewinnen Sie damit mehr Sicherheit, als dass Sie die Rendite reduzieren.

Welche Mischung am besten zu Ihrer Situation passt, kommt in erster Linie auf Ihre Risikotoleranz an. Folgende zwei persönliche Risikofaktoren sollten darum vor jeder Anlage geprüft werden:

  • Risikofähigkeit: Wie viel Risiko kann ich eingehen? Fakten wie Anlagehorizont, finanzielle Reserven, Alter …
  • Risikobereitschaft: Der psychologische Faktor, wie gehe ich mit Schwankungen um? Wie schlafe ich bei Marktkorrekturen?
Kurzer Test persönliche Risikobereitschaft herunterladen

 

Kostenlose Depotanalyse

Egal wie klein oder gross Ihr Anlagevolumen, wir  erstellen für Sie eine kostenlose Depotanalyse. Dabei wird folgendes aufgelistet:

  • Zu hohe Gebühren?
  • Schlechte Diversifikation (Streuung der Anlagen)?
  • Zu viel Risiko oder zu wenig Ertrag?
  • Nachhaltigkeitskriterien?
Kostenlose Depotanalyse machen lassen

Ihre Vorteile

  • Renditestarkes Investment
  • Transparente Kosten
  • Dreifache Nachhaltigkeit
  • Sparpläne bereits ab 100.- mtl.
  • Rendite in den letzten 200 Jahren
  • Kurzer Test: Wie risikoreich dürfen Sie anlegen?
Kontakt aufnehmen Fragen stellen

Interessantes zum Thema

  • Philosophie FINA

    Weshalb wurde FINA Finanzplanung gegründet?

  • Nachhaltige 3. Säule

    Grüne und soziale 3. Säule

  • FINA Plansystem

    Endlich den Überblick mit perfekt geregelten Finanzen

  • FINA ist klimaneutral

    Erfahren Sie, wie FINA als Unternehmen klimaneutral wurde

Artikel zum Bereich Nachhaltig investieren

Lade Suchresultate
Corona Crash Ausblick

Corona verursachte den schnellsten Kursrückgang der Geschichte

Ein Silberstreifen am Horizont. Wie geht es nach dem Corona Crash weiter?
Geld sparen

Geld sparen fast ohne Verzicht

Geld sparen heisst Konsumverzicht. Nicht immer! Hier erfahren Sie, wie Sie ein kleines Vermögen ansparen können mit möglichst wenig Verzicht.
Börsencrash FINA

Wann kommt der nächste Börsencrash?

Wann kommt der nächste Aktiencrash? Können Experten grosse Korrekturen voraussehen? Wie soll ich als Privatanleger damit umgehen?
  • Beratung

    Ein Ansprechpartner für alle Bereiche der Finanzplanung zu haben spart viel Zeit und Geld

  • Wohnen

    Den Traum vom Eigenheim verwirklichen oder Immobilie verkaufen

  • Vorsorge

    Vorsorge ist Ihre Zukunft. So planen Sie Ihre längsten Ferien zielgerichtet und mit Erfolg.

  • Schutz

    63% der Schweizer sind über- oder sogar doppelt versichert. Unser Motto: «So wenige Versicherungen wie möglich, aber so viele wie existenziell notwendig!»

  • Rechtssicherheit

    Mit uns kommen Sie zu Ihrem verdienten Recht. Zudem helfen wir Ihnen, in jeder Lebenslage selbstbestimmt handeln zu können.

  • Steuerberatung

    Lehnen Sie sich zurück. Wir senken Ihre Steuern

  • Investment

    Wie Sie mit ökologisch und sozial nachhaltiger Vermögensanlage eine attraktive Rendite erzielen können.