Jedes Jahr im Frühjahr kommt er wieder, der Brief mit der Aufforderung zum Ausfüllen der Steuererklärung, oftmals bleibt er liegen bis im Herbst, bis dann die Zeit knapp wird. Was vielen Steuerpflichtigen alljährlich wieder Kopfzerbrechen bereitet machen aber andere beruflich. Da stellt sich die Frage was bringt es mir die Steuererklärung ausfüllen zu lassen? Oder lohnt es sich nicht vielleicht doch in den sauren Apfel zu beissen und die Erklärung selbst auszufüllen?

Kostenfaktor
Im Schnitt kostet das Ausfüllen einer Steuererklärung in der Schweiz um die 200 Franken, der Preis ist stark abhängig vom Anbieter, sagt aber absolut nichts aus über die Qualität der Arbeit, es gibt gute günstige Angebote aber auch teure schlechte Anbieter die die Unwissenheit ihrer Kunden ausnutzen. Hier ist es wichtig darauf zu achten welche Ausbildungen derjenige gemacht hat der die Steuer-erklärung ausfüllt, grundsätzlich kann jeder ohne jegliches Fachwissen oder Ausbildungen Steuererklärungen für andere Personen machen und dafür Geld verlangen. Informieren Sie sich also unbedingt darüber welche Ausbildungen im Finanz-oder Treuhandbereich ihr Steuerberater absolviert hat. Ein guter Steuerberater kann in vielen Fällen dem Kunden nicht nur die Arbeit des Ausfüllens abnehmen sondern durch das korrekte Einsetzen der Abzüge auch noch einiges an Steuern einsparen. Somit Sparen Sie sich nicht nur Ihre Zeit sondern oftmals auch noch Geld. Ebenso in den Aufgabenbereich des Steuerberaters gehört eine allfällige Einsprache falls z.B. Abzüge nicht akzeptiert wurden oder Belege eingefordert werden, dies gehört bei vielen Anbietern zur Servicedienstleistung und wird nicht separat in Rechnung gestellt.

Alljährliche Änderungen
Immer wieder werden Anpassungen gemacht die beeinflussen welche Abzüge (und in welcher Höhe) geltend gemacht werden können. Als Privatperson jederzeit auf dem aktuellen Stand zu sein ist daher nicht ganz einfach und oftmals mit einem hohen Zeitaufwand verbunden. Dazu kommt, dass es nicht nur steuerrechtliche Änderungen gibt, auch in der persönlichen Situation ändert sich bei vielen Steuerpflichtigen ständig wieder etwas. Ein neuer Arbeitgeber, zusätzliche Berufskosten, neues Investmentdepot, Einkauf in die Pensionskasse oder der Hauskauf sind nur einige der Beispiele die das Ausfüllen der Steuererklärung für eine Privatperson mühsam machen können.

Fazit
Wenn sich Ihre persönliche Situation kaum verändert hat, Sie jederzeit über alle Änderungen des Steuerrechtes Bescheid wissen (oder Sie sich gerne darüber informieren) und Sie sich sicher sind keine Fehler beim Ausfüllen zu machen, können Sie sich das Honorar des Steuerberaters getrost sparen. Sind Sie hingegen nicht ganz sicher welche Abzüge Sie wie geltend machen können, wären Sie mit dem Verfassen einer Einsprache überfordert oder bereitet Ihnen schon nur der Gedanke an das Ausfüllen der Steuererklärung Kopfschmerzen, so gönnen Sie es sich, diese Arbeit besser einem Profi zu überlassen.

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar wird vor der Aufschaltung validiert.

  • Ganzheitliche Beratung

    Ein Ansprechpartner für alle Bereiche der Finanzplanung zu haben spart viel Zeit und Geld

  • Steuererklärung

    Lehnen Sie sich zurück. Wir senken Ihre Steuern

  • Wohnen

    Den Traum vom Eigenheim verwirklichen und sämtliche Kosten optimieren

  • Schutz

    63% der Schweizer sind über- oder sogar doppelt versichert. Unser Motto: «So wenige Versicherungen wie möglich, aber so viele wie existenziell notwendig!»

  • Rechtssicherheit

    Mit uns kommen Sie zu Ihrem verdienten Recht. Zudem helfen wir Ihnen, in jeder Lebenslage selbstbestimmt handeln zu können.

  • Vorsorge

    Vorsorge ist Ihre Zukunft. So planen Sie Ihre längsten Ferien zielgerichtet und mit Erfolg.

  • Investment

    Wie Sie mit ökologisch und sozial nachhaltiger Vermögensanlage eine attraktive Rendite erzielen können.