Sollte ich meine 3. Säule bei der Bank oder bei der Versicherung äufnen? Oder ist das Splitting die beste Lösung? Und bei welchem Institut kann ich die beste Performance erwarten?

Tatsächlich bedeutet für eine Langfristanlage 1% weniger Zins um die 100’000.- weniger Vermögen bei Pensionierung!

Es lohnt sich also, genau hin zu schauen. Als unabhängige Finanzplaner vergleichen wir tagtäglich für unsere Kunden viele verschiedene Lösungen und Tarife. Gerne berechnen wir für Sie Ihren individuellen Vorsorgebedarf und finden die für Sie persönlich besten Lösungen am Markt. Kontakt aufnehmen für einen kostenlosen Vergleich

 

Hier ein allgemeiner Vergleich der Bank- und Versicherungsvorsorge

Es gelten bei beiden Varianten, Bank oder Versicherung, die gleichen gesetzlichen Richtlinien: Das jährlich einbezahlte Kapital kann mit einer Steuerbescheinigung vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Die Richtlinien für einen Vorbezug oder die Auflösung sind ebenfalls dieselben. Unter folgenden Voraussetzungen kann das Säule 3a Kapital bezogen werden: Bau oder Erwerb von selbstbewohntem Wohneigentum, Selbständigkeit, Invalidität, Auswanderung, oder in den 5 Jahren vor der ordentlichen gesetzlichen Pensionierung.

Banklösungen:

Bei der Bank sind folgende Säule 3a Möglichkeiten vorhanden:

  • Säule 3a Bankkonto
  • Säule 3a Fondskonto

Die Vorteile der Banklösungen sind folgende:

  • Flexibilität: Es besteht keine Einzahlungspflicht. Die Sparbeiträge können flexibel jederzeit angepasst oder unterbrochen werden.
  • Verfügbares Kapital: Alles einbezahlte Kapital ist bei der Bankkontolösung zu 100% jederzeit für einen Vorbezug oder im Alter für die Auflösung vorhanden. Die Bank verrechnet im Normalfall noch keine Gebühren für die Kontoführung eines Säule 3a Bankkontos. Beim Fondskonto bezieht sich das verfügbare Kapital auf den Wert der Fondsanteile. Die Anteile unterliegen den normalen Schwankungen des Marktes. Das Risikoprofil wird vorab mit dem Berater der Bank festgelegt und entsprechend das Kapital gemäss der Risikobereitschaft und Risikofähigkeit eingesetzt.

Versicherungslösungen:

Bei der Versicherung sind folgende Säule 3a Möglichkeiten vorhanden:

  • Säule 3a Garantiepolice
  • Säule 3a Garantie und Fondspolice
  • Säule 3a Fondspolice
  • Säule 3a Risikopolice

Die Vorteile der Versicherungslösungen sind folgende:

  • Risikoabsicherung: Wenn gesundheitlich eine Absicherung möglich ist wird die Prämienbefreiung standardmässig im Versicherungsprodukt integriert. Das heisst, dass im Falle einer Invalidität die Versicherung die Sparprämie bis zum Ablauf der Versicherungspolice übernimmt. Zusätzlich kann eine Rente bei Erwerbsunfähigkeit eingebaut werden. Dadurch erhält der Versicherungsnehmer im Falle einer Invalidität eine monatliche zusätzliche Rente ausbezahlt, um seinen Lebensunterhalt abdecken zu können. Falls gewünscht kann ebenfalls ein Todesfallkapital eingebaut werden, dies ist vor allem bei Immobilienbesitzern oder Familien eine gängige Variante, um bei einem Todesfall entsprechende Risiken absichern zu können.
  • Garantie und Fondspolice: Bei der Mischvariante wird eine Garantie festgelegt. Je nach Performance des Fonds im Hintergrund werden Überschüsse dazukommen. So wird das Risiko auf ein gewisses Mass begrenzt, es kann allerdings trotzdem an der Fondsperformance partizipiert werden.

 

Vergleich der Zahlen:

Als Beispiel nehmen wir einen Mann, 30-jährig, der monatlich CHF 300 sparen will, die Laufzeit beträgt 35 Jahre. Als Beispiel nehmen wir für die Versicherungsgesellschaft die PAX Lebensversicherungsgesellschaft, da Sie keinen Unterschied in den Risikoklassen macht (Berufsklassen).

Als Grundlage für die Berechnungen nehmen wir die Produkte der UBS Switzerland AG (Fiscakonto Zins 0.2% p.a. / Fiscadepot UBS Vitainvest 50 World jährliche Rendite der letzten 10 Jahre durchschnittlich 2.161% Netto Stand 25.10.2017) sowie von der PAX Lebensversicherungsgesellschaft (Terza Comfort, Lifestar 85 und Terza Fondsplan.

Aufgrund der Zahlen, ziehen wir in der aktuellen Zinssituation folgende Schlussfolgerung:

Mit den reinen Zinsprodukten, Bankkonto und den Garantiepolicen, erzielen wir im momentanen Marktumfeld die niedrigste Rendite. Je höher der Fondsanteil ist, desto höher werden die Renditeerwartungen. Garantie + Fondspolice, Fondspolice und Fondskonto.

Je mehr Risikoleistungen in den Versicherungen versichert wird, desto tiefer der Sparanteil und somit auch das Endkapital.

 

Fazit

Es gibt keine Musterlösung für die Anlage im Säule 3a Bereich. Prinzipiell ist eine reine verzinste Variante (Bankkonto und Garantiepolice) im Moment nicht zu empfehlen, bis sich der Zinssatz entsprechend wieder erholt hat. Mit den Fondslösungen gibt es interessante langfristige Produkte bei beiden Finanzinstituten, welche die reinen Zinslösungen deutlich übertreffen. Je mehr Risikoabsicherung man wünscht, desto höher sollte der Versicherungsanteil sein. Bei weniger gewünschter Risikoabsicherung eignet sich ein grösserer Bankanteil. Zu beachten ist, dass Versicherungen bei vorzeitiger Auflösung einen Rückkaufsverlust aufweisen. Deshalb ist das sogenannte Splitting in den meisten Fällen wohl die beste Lösung. Dadurch werden Vor- und Nachteile von Bank und Versicherung so kombiniert, dass das Optimum an Leistung erzielt wird. Am meisten lohnt es sich, die aktuelle Situation überprüfen zu lassen um eine individuell abgestimmte Lösung finden zu können. Dabei müssten auch weitere Gesellschaften in den Vergleich einbezogen werden.

Für eine kostenlose individuelle Analyse dürfen Sie gerne Kontakt mit mir aufnehmen.

Oder möchten Sie monatlich exklusive Kurzvideos und einfach umsetzbare Finanztipps unserer Experten erhalten? Damit dürften Sie langfristig um die CHF 300’000.- sparen. Warum und wie erfahren Sie hier…

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar wird vor der Aufschaltung validiert.

  • Ganzheitliche Beratung

    Ein Ansprechpartner für alle Bereiche der Finanzplanung zu haben spart viel Zeit und Geld

  • Steuererklärung

    Lehnen Sie sich zurück. Wir senken Ihre Steuern

  • Wohnen

    Sie sind wahrscheinlich näher an Ihrem Eigenheim als Sie denken

  • Schutz

    63% der Schweizer sind über- oder sogar doppelt versichert. Unser Motto: «So wenige Versicherungen wie möglich, aber so viele wie existenziell notwendig!»

  • Rechtssicherheit

    Mit uns kommen Sie zu Ihrem verdienten Recht. Zudem helfen wir Ihnen, in jeder Lebenslage selbstbestimmt handeln zu können.

  • Vorsorge

    Vorsorge ist Ihre Zukunft. So planen Sie Ihre längsten Ferien zielgerichtet und mit Erfolg.

  • Investment

    Wie Sie mit ökologisch und sozial nachhaltiger Vermögensanlage eine attraktive Rendite erzielen können.